Willkommen

Herzlich Willkommen auf Astronomie Blogger! Hier schreibe ich zum interessanten Thema Astronomie und -Raum- Forschung. Viel Spaß beim Lesen.

Werbung

Werbung

Archive

Doppelsternsystem mit seltsam aussehenden protoplanetaren Scheiben gefunden

Mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) haben Astronomen protoplanetare Scheiben um zwei junge Sterne im Doppelsternsystem HK Tauri gefunden, deren eine ganz anders orientiert ist als die andere. Die neuen ALMA-Beobachtungen liefern das bisher beste Bild protoplanetarer Scheiben in einem Doppelsternsystem. Sie können erklären helfen, warum soviele Exoplaneten sonderbare Umlaufbahnen mit hohen Exzentrizitäten oder ungewöhnlichem Neigungswinkel haben – ganz anders als bei den Planeten unseres eigenen Sonnensystems.

Im Gegensatz zu unserer einzelgängerischen Sonne entstehen die meisten Sterne in Doppelsternsystemen – umkreisen also jeweils einen Partnerstern. Doppelsterne sind im Weltall sehr häufig, sind aber trotzdem… Weiterlesen

Gewaltige Gammastrahlenausbrüche in der Nähe von massereichen Schwarzen Löchern

Wo in den Jets von weit entfernten aktiven Galaxien werden die gewaltigen Ausbrüche hochenergetischer Gammastrahlung erzeugt? Ein Team unter der Leitung von Lars Fuhrmann vom MPIfR Bonn hat über Jahre hinweg mit koordinierten Radio- und Gammastrahlenbeobachtungen untersucht, wo genau diese hochenergetischen Strahlungsausbrüche stattfinden. Es konnte ein Zusammenhang zwischen Ausbrüchen im Gammastrahlenbereich und ihren Pendants in mehreren Radiofrequenzen für eine große Zahl von Galaxien bestätigt werden. Die Messung von zeitlichen Verzögerungen zwischen diesen Ausbrüchen ermöglichte schließlich deren Lokalisierung in unmittelbarer Nähe zu den Zentren der aktiven Galaxien.

Spezielle Arten von weit entfernten aktiven Galaxien zeigen extreme… Weiterlesen

Wie Staub um eine Supernova herum entsteht

Einer Gruppe von Astronomen konnte die Bildung von Sternenstaub in den Nachwirkungen einer Supernova in Echtzeit verfolgen. Sie konnten erstmals zeigen, dass sich die Staubkörner in diesen kosmischen Staubfabriken in einem zweistufigen Prozess bilden, der kurz nach der Explosion beginnt, aber noch Jahre lang andauert. Die Gruppe nutzte das Very Large Telescope (VLT) der ESO im Norden Chiles, um das langsam schwindende Licht der Supernova SN2010jl zu analysieren. Die neuen Ergebnisse erscheinen am 9. Juli 2014 in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift Nature.

Der Ursprung kosmischen Staubs in Galaxien ist immer noch ein Rätsel [1]. Astronomen… Weiterlesen

Entdeckung eines Radiostrahlungsausbruchs vertieft astrophysikalisches Rätsel

Die Entdeckung eines nur Sekundenbruchteile dauernden Radiostrahlungsausbruchs mit dem Arecibo-Radioteleskop auf Puerto Rico liefert wichtige neue Daten zu den rätselhaften Ausbrüchen, die aus großen Entfernungen im Universum zu kommen scheinen.

Die Forschungsergebnisse eines internationalen Teams von Astronomen unter der Leitung von Laura Spitler vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie werden in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift “Astrophysical Journal” vom 10. Juli 2014 veröffentlicht. Zum allerersten Mal wurde ein solcher Radiostrahlungsausbruch (“Radioblitz”) in der nördlichen Hemisphäre des Himmels beobachtet.

Schnelle Radiostrahlungsausbrüche bzw. Radioblitze (Fast Radio Bursts, FRBs) sind Kurzzeit-Phänomene von nur einigen Millisekunden Dauer. Wissenschaftler am Parkes-Observatorium in… Weiterlesen